Ist Energie nicht viel zu billig?

fragt Ernst Ulrich von Weizsäcker auf tagesschau.de.
In der Sache hat er sicher Recht, auch wenn ich seine Argumentation, alles wäre gut, wenn der Staat Anfang der 80er die Energiepreise gestützt hätte, für etwas naiv halte. Aber gut, er ist halt Politiker.

Jedoch versteift er sich IMO zu sehr auf Energieeffizienz. Natürlich ein wichtiger Aspekt, aber das verzögert die Probleme nur und löst sie nicht. Beides ist wichtig: Effizienz und alternative Energie.

This entry was posted in gesellschaft and tagged , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.